Fußball als Spiel



Die Anforderungen im Fußball variieren je nach Wettbewerbsniveau, Spielstil, Position auf dem Spielfeld und Umweltfaktoren. Das Übungsmuster kann als Intervall und azyklisch beschrieben werden, wobei maximale Anstrengungen einer Übungsbasis mit geringer oder mittlerer Intensität überlagert werden. (Bangsbo, 1993)


Daher müssen sich Fußballtrainer kontinuierlich an die Situation des Spiels anpassen.


Die Vorhersage des Endergebnisses ist recht komplex, da es zweifellos von der Leistung des Einzelnen und des Teams, der gewählten Taktik, dem Gegner oder einfach vom Erfolg und Vermögen in Schlüsselmomenten des Spiels abhängt, aber es ist klar, dass die Arbeit eines Trainers aussieht Wenn Sie trainieren, was im Spiel passiert, wird die Vorhersage des Spiels etwas oder viel minimiert.


In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Wissenschaft bei der Vorbereitung des Fußballspielers sowohl seine individuelle als auch seine kollektive Leistung verbessern kann. Es ist jedoch notwendig, die Eigenschaften der einzelnen am Spiel beteiligten Themen zu definieren. (Godick, 1999).


Es ist logisch zu denken, dass, wenn die Wissenschaft die körperliche Leistungsfähigkeit von Fußballspielern verbessert hat, der Fußballtrainer und sein Trainerstab sicherstellen sollten, dass sie diese Situation ausnutzen und von dort aus die technische, taktische und emotionale Verbesserung ihrer Spieler sicherstellen.


Die heutigen Fußballer müssen auf sehr hohe Arbeitsanforderungen im Training vorbereitet sein, nicht nur aufgrund von Variablen wie Volumen und Intensität, sondern auch aufgrund der Komplexität des Spiels, was die Lösung verschiedener taktischer und strategischer Situationen bedeutet, die auf die Vielfalt von a reagieren wechselndes Fußballspiel. Der aktuelle Fußball geht Hand in Hand mit der Technologie und sie haben es dem Spieler ermöglicht, sich effizienter zu entwickeln, die verschiedenen Trainingsmodelle zu verstehen und zu interpretieren und sich an die Vielfalt des taktischen, physischen und sich bewegenden Wettbewerbsmarktes anzupassen.


Um einen geeigneten Eingriff in ein Trainingsmodell durchführen zu können, muss bekannt sein, welche physischen, physiologischen oder energetischen Anforderungen die ausgeübte Aktivität, in diesem Fall Fußball, erfordert. Nur auf der Grundlage dieser Vorkenntnisse können geeignete Trainingsprogramme eingerichtet werden, um die spezifischen bedingten Eigenschaften, die den Erfolg des Spiels bestimmen, zu optimieren oder zu regulieren.

Wir verwenden unsere eigenen Cookies und Cookies von Drittanbietern, um die Benutzererfahrung durch Surfen zu verbessern. Wenn Sie weiter surfen, akzeptieren Sie die Verwendung.